[vom Herausgeber Im Folgenden ist  ein Auszug aus Radioprogramm “ The Art of Applying Comprehensive Metaphysics ” am 15. Dezember 2012. Nach dem Totem sagte Meister Lu, dass der Anruferin Unglück hat- sie hat manchmal Glück und manchmal Pech, aber  meistens laufen die Dinge nicht wie geplant. Die Anruferin bestätigte, dass die obigen Worte richtig waren. Meister Lu beschrieb die Einzelheiten ihres Totems- es gab weiße Flecken unter schwarzen Flecken von der Ratte. Die schwarzen Flecken stellen karmische Hindernisse und die weißen Flecken Glück dar. Aber sie hat Unglück, weil die schwarzen Flecken überwiegen.

Meister Lu: Hallo!

Anruferin: Hallo, Meister Lu! Ich möchte gerne etwas über mich wissen. Ich wurde im Jahr 1985 geboren, dem Jahr der Ratte. Ich möchte Ihnen eine Frage nach meinem Geschick bezüglich  auf meine Karriere stellen.

Meister Lu: Sie haben karmische Hindernisse in Ihrer Karriere. Manchmal läuft alles glatt , aber meistens laufen die Dinge nicht wie erwartet.

Anruferin: Hm, Ja, Ja. Es ist richtig!

Meister Lu: In der Vergangenheit, Ihr großes Problem ist, dass Sie immer voller Zuversicht sind, alles zu tun, aber die Dinge laufen nie perfekt am Ende.

Anruferin: Oh. Ja, es ist richtig!

Meister Lu: Ah. Sie machen immer langfristige Pläne, aber ihre Pläne gehen immer schief, und Sie möchten wissen, was los ist.

Anruferin: Oh. Ja, ja, ja es ist richtig! Da haben Sie recht, Meister Lu!

Meister Lu: Ich kann dir erzählen, dass ich vor deinem Totem viele schwarze Flecken kombiniert mit schwarzen  sehe. Schwarze Flecken repräsentieren karmische Hürden. Weil sie sowohl schwarze als auch weiße Flecken haben, ist es unwahrscheinlich, dass sie am Ende erfolgreich sind.