Q040: Hallo Meister Lu, ich werden bald umziehen. Gibt es etwas, was ich tun vor dem Umzug in eine andere Wohnung sollte?

A040: 

  • Es ist am besten, samstags umzuziehen, und garantiert, dass jemand am folgenden Tag zu Hause bleiben. Der Umzug am Dienstag und am Donnerstag ist auch geeignet.
  • Sie sollte Ihre Freunde zu Ihrer neuen Wohnung einladen, und eine Einweihungspartei haben, um positive Energien zu bringen. Je mehr, desto besser.
  • Wenn Sie Buddhist sind, können Sie das Mantra des Großen Mitgefühls(Ta Pei Chou) leise für 24 Stunden in Ihrer neuen Wohnung wiedergeben. Der Ton vom Fernseher oder Radio hat Audiofrequenzen von menschlichen Stimmen, die menschliche Energien enthalten. Sie können sie einschalten, wenn die Wohnung leer ist.
  • Zur gleichen Zeit können Sie für sich das Mantra des Großen Mitgefühls(Ta Pei Chou) rezitieren.
  • Wenn Sie einen Altar zu Hause haben und jeden Tag den Buddhas und Bodhisattvas Opfergaben darbringen, und den Buddhas und Bodhisattvas Respekt zollen, sollten Sie zuerst die Statuen oder Bilder von Buddhas und Bodhisattvas in Ihre neue Wohnung einladen. In Ihrer alten Wohnung opfern Sie Weihrauch, und warten bis der Weihrauch herunterbrennt. Dann können Sie die Statuen und Bilder von Buddhas und Bodhisattvas einladen, den Altar zu verlassen, und sie mit rot gefärbten Materiellen (z.B. rotes Papier und rote Stoffe) packen. Es ist wichtig, dass Sie zuerst die Statuten und Bilder von Buddhas und Bodhisattava auf den Alter stellen, sobald Sie  in Ihrer neuen Wohnung ankommen. Dann machen Sie Weihrauch mit drei Rauchstäbchen. Rezitieren Sie 7 mal das Mantra des Großen Mitgefühls und 7 mal das Herzsutra, machen Sie völlige Verbeugungen, und sagen Sie das folgende Gebet, „ Ich lade aufrichtig die Große Barmherzige und Große Mitfühlende Guan Yin Bodhisattva ein, an unseren neuen Ort anzukommen, bitte schützen und segnen Sie mich <voller Name >,  und meine Familie weiter. Wir werden achtsam und aufrichtig unseren Geist kultivieren.“ Es ist besser, Ihren Altar zu verschieben bevor Sie den Rest Ihres Eigentums bewegen.

 

  • Wenn Sie Ihren Altar an einen neuen Ort schieben, benötigen die Statuen oder Bilder von Buddhas und Bodhisattvas keine weitere Segenzeremonie. Es liegt daran, dass Buddhas und Bodhisattvas schon die Statuen und Bilder besucht haben. Im Laufe des Umzugs wird vorläufig Weihrauch nicht geopfert. Sobald Sie in ihre neue Wohnung einziehen, können Sie weiter Weihrauch opfern, und Buddhas und Bodhisattvas würden wieder kommen und besuchen. Deshalb benötigen diese Statuen oder Bilder eine weitere Segenzeremonie nicht mehr.
  • Wenn Sie von den bisherigen Eigentümern der Wohnung träumen, und sie verstarben, sollten Sie 4 bis 7 Kleine Häuser(Hsiao Fang Tzu) rezitieren, unabhängig davon, ob Sie sie kennen oder nicht.  Adressieren Sie an die „Karmischer Gläubiger des Hauses von <voller Name des Eigentümers oder der Eigentümerin >“.