Frage Q034: Hallo Meister Lu! Manche Kinder sind mit Ekzem geboren. Ist Ekzem eine Art von spirituellen Krankheiten wegen karmischer Hindernisse, die aus negativen Karmas entstanden? Wie sollten wir dementsprechend Rezitationen durchführen?

Antwort A034:

  • Im Allgemeinen sind Hauterkrankungen, insbesondere diejenigen, die angeboren sind,  spirituelle Erkrankungen wegen karmischer Hindernisse, die aus negativen Karmas entstehen.  Solche Krankheiten sind im Wesentlichen auf große karmische Hindernisse zurückzuführen, die aus Missetaten in den früheren Leben einer Person oder aus Missetaten resultieren, die ihre Vorfahren begangen haben.
  • Es wird empfohlen, dass Sie das Mantra des Großen Mitgefühls (Ta Pei Chou) in großer Menge, mehr als 21 bis 49 Mal pro Tag rezitieren. Sie können folgendes Gebet sagen, „Möge die Große Barmherzige und Große Mitfühlende Guan Yin Bodhisattva <voller Name> schützen und segnen, und die Hauterkrankung von <voller Name> kurieren.“
  • Sie müssen mindestens 7 mal pro Tag das Herzsutra (Hsin Ching) rezitieren. Sie können folgendes Gebet sagen, „Möge die Große Barmherzige und Große Mitfühlende Guan Yin Bodhisattva <voller Name>  schützen und segnen, und <voller Name> helfen, Weisheit zu erlangen.“
  • Darüber hinaus müssen Sie drei Mal pro Tag das achtundachtzig Buddhas Große Bereuen (Li Fo Ta Chan Hui Wen) rezitieren. Sie können folgendes Gebet sagen, „Möge die Große Barmherzige und Große Mitfühlende Guan Yin Bodhisattva <voller Name> schützen und segnen, mir helfen Busse zu tun und karmische Hindernisse wegen negativer Karmas, welche die Hauterkrankung verursachte, zu beseitigen.“ Je nach Situation können Sie ungefähr 3 Mal pro Tag rezitieren.
  • Wenn eine Mutter eine große Menge von lebenden Kreaturen während der Schwangerschaft isst, würde die aus dem Töten resultierenden karmischen Hindernisse wegen negativer Karmas das Kind beeinflussen. Das heißt, wenn Sie in der Vergangenheit lebende Tiere gegessen oder getötet haben, oder Ihre Familie aus dem Töten resultierende negative Karmas angehäuft hat, würden die resultierenden karmischen Hindernisse Hauterkrankungen auslösen. Sie sollten 21, 27 oder 49 Mal pro Tag für drei Monate das Mantra zur Wiedergeburt in Amitabhas reinem Land (Wang Sheng Chou) reziteren, um Verdienste an diese Kreaturen oder kleine Geister zu transferieren, die getötet oder verletzt wurden. Zusätzlich müssen Sie lebende Kreaturen nicht mehr essen oder töten.
  • Sie sollten mindestens drei Kleine Häuser pro Woche rezitieren, und sie an den „Karmischer Gläubiger von <voller Name>“ adressieren.
  • Zur gleichen Zeit können Sie große Gelübde ablegen und Tierfreilassung ausführen. Sie müssen von nun an ein großes Gelübde ablegen, dass Sie keine lebenden Kreaturen essen und keine Form des Tötens durchführen werden.
  • Sie können jeden Tag das Great Compassion Wasser auf den betroffenen Stellen auftragen. Bitte beachten Sie Q&A 132 , „Bezüglich des Great Compassion Wassers.”