Frage Q018: Es gibt eine alte Dame, die mit vier oder fünf Personen ein Schlafzimmer teilt. Der einzige helle Platz im Haus ist das Schlafzimmer. Kann sie die Statuen und Bildnisse von Buddhas und Bodhisattwas aufstellen, wenn sie ihre Rezitationen oder Gebete durchführt, und danach die Statuen und Bildnisse dann wieder verstauen, nachdem sie ihre Rezitationen beendet hat?
Antwort A018:

  • Das ist nicht gut. Es wäre besser, die Statuen oder Bildnisse gar nicht zu haben.
  • Sie können den Weihrauch in Gedanken opfern, bevor Sie rezitieren oder zu Buddhas und Bodhisattwas beten. Es ist in Ordnung, in Gedanken Buddhas und Bodhisattwas zu visualisieren. Es ist respektlos, ständig Statuen oder Bildnisse von Buddhas und Bodhisattwas herauszunehmen und wieder wegzulegen. Es ist, wie kein richtiges Zuhause zu haben und im Hotel bleiben zu müssen – man hat keine Ruhe.
  • Man sollte behutsam sein. Wenn man wenig Platz Zuhause hat oder einige Familienmitglieder nicht an Buddhismus glauben und oft unangemessen sprechen, ist es am besten, Statuen oder Bildnisse von Buddhas und Bodhisattwas nicht zu Hause aufzustellen, um die Erzeugung negativer verbaler Karmas zu verhindern.