Geschichte 9: Der Maler

Ein Maler machte gewöhnlich eine Mittagspause und dabei ein Nickerchen. Er war gesund und glücklich. Aber seitdem er 2 Bilder für einen hohen Preis verkauft hatte, konnte er nicht mehr mittags einschlafen. Er dachte immer an das viele Geld, so dass er zu unruhig zum Einschlafen wurde.

Er hatte immer mehr zu tun wegen seines Ruhmes. Er wurde öfter eingeladen. Er hielt keinen Mittagsschlaf mehr und in der Nacht blieb er oft wach. Sein Körper wurde schwächer und er machte sich zu viele Sorgen. Früher malte er, trank Tee und lebte in Ruhe und Frieden. Er machte sich nie Sorgen und war glücklich. Seitdem er berühmt wurde, war sein ruhiges Leben zerstört.

Damit man fröhlich und glücklich ist, kommt es nicht darauf an, viel Geld oder eine wichtige Position zu haben, sondern wie man lebt. Wenn man nicht nach Ruhm und Geld strebt, lebt man freier. Der Buddhismus lehrt: Nur wenn man ein Leben unbeschwert von diesen Lasten hat, folgt man dem richtigen Lebensweg.

_____________________________

卢台长讲故事:一个画家的故事

一个画家在家中有午睡的习惯,身心健康、逍遥自在。但现在睡不着了,因为他有两幅画突然卖了很高的价格,他只要想到银行卡上一长串的数字就激动不已,无法按捺自己的心。

随后,由于这点名声,他越来越忙,出入沙龙饭局,非但午睡没有了,晚上还经常失眠,身体越来越差,脑海中像走马灯似的,乱七八糟。过去他作画喝茶,活在淡泊的世界中,从不为睡眠而发愁,他活在天堂;自从名利来了,他一脚踏入了地狱。

人生的快乐与否、幸福与否,不在于拥有多少钱、在什么位置,而是在于怎样活着。不被人间的名利缠绕,你的生活才会真正的解脱,这就是佛法界经常讲的,拥有解脱的生活才会拥有真正的人生